5_Wii U_Mario Party 10_illustration_illu02_R_ad
1. April 2015

Mario Party 10 für Wii U

Wer ist der berühmteste unter den Videospiel-   charakteren? Na klar: Mario. Jüngster Ableger der Fanchise ist „Mario Party 10“ für die Wii U.
 
Mario, auch bekannt als Super Mario, war schon erfolgreich, als er noch gar nicht so hieß. Seinen ersten Auftritt hatte er im Juli 1981 in dem Arcade-Game „Donkey Kong“. Da musste er sich mit einem Gorilla herumschlagen und war anfangs noch als „Jumpman“ bekannt. Seitdem hat die Franchise mehr Spiele verkauft als jede andere. Unter anderem auch mit dem kurzweiligen „Mario Party“-Ableger, der seit dem Start im Jahr 1999 inzwischen allein auf rund 40 Millionen verkaufte Spiele kommt. Neu erschienen ist jetzt der erste Wii-U-Titel der Reihe, sowohl separat als auch im Bundle „Mario Party 10 + Mario amiibo“.
 
„Mario Party 10“ bietet eine breite Palette an Spielmodi, Boss-Kämpfen und mehr als 70 Minispielen für bis zu fünf Spieler gleichzeitig. Dabei ist jetzt auch mal kooperatives Teamplay gefragt: Im Modus „Bowser Party“ treten bis zu vier mit Wii-Fernbedienungen ausgerüstete Spieler gemeinsam gegen einen fünften an, der den feuerspeienden Bowser mit dem Wii U GamePad steuert und ihnen damit auf immer neue Weise einheizen kann.
 
Ein weiterer Spielmodus bringt auch die sogenannten amiibo ins Spiel. Käufer derjenigen interaktiven, physischen Spielfiguren, die mit „Mario Party 10“ kompatibel sind, sind mit ihren Lieblingscharakteren und bis zu vier Freunden im Modus „amiibo Party“ gut aufgehoben. Mit den amiibo lassen sich neue Bretter freispielen, die thematisch im Stil der jeweiligen Figur gestaltet sind. Zudem kann man mit ihnen spezielle Marken sammeln, die sich gegen Power-ups eintauschen lassen. Weitere Infos über die Erscheinungstermine neuer amiibo in Europa sowie über die gesamte Palette gibt es auf der amiibo-Webseite von Nintendo.


Schlagwörter: , , , ,