Deldorado 11 2020
Foto von Leuchtkörper
1. Januar 2015

Neue Leuchtkörper für die Innenstadt – ein Licht geht auf!

Dem Beleuchtungssystem in der Delmenhorster Innenstadt steht im neuen Jahr eine Generalüberholung bevor. Die Stadtwerke Delmenhorst planen eine komplette technische Umrüstung des Straßenbeleuchtungssystems in der Delmenhorster Einkaufsstraße. 18 bisher übliche Straßenlaternen sollen auf der Langen Straße bald sparsameren LED-Leuchtkörpern weichen.
 
Wer sich heute mit Stadt- und Energieplanung befasst, muss sich auf knappere finanzielle Ressourcen und strengere Umweltrichtlinien gefasst machen. Auch und speziell die Beleuchtung der Innenstadt ist dabei ein wichtiger Faktor, den es zu bedenken gilt. All das gilt auch für Delmenhorst: Im Zuge einer geplanten Modernisierung wenden sich die Stadtwerke nun moderneren, sparsameren Leuchtkörpern zu. Im Klartext also: Stromfresser gehen, LED-betriebene Lichtquellen kommen.
 

Energie sparen und die Umwelt schonen

Britta Fengler von der zuständigen Pressestelle bestätigt diese Pläne und erläutert anhand technischer Daten die Vorteile: „Die bisherigen Leuchtkörper hatten 40 Watt, die neuen LED-Lampen haben 24 Watt. Es wird eine Ersparnis von rund 30 Prozent erreicht werden.“ Diese Ersparnis schlägt sich in niedrigeren Energie- und Stromkosten für die Stadt Delmenhorst und letztendlich auch für den einzelnen Bürger nieder. Doch auch unter Umweltaspekten erscheint eine Modernisierung des Stadtbeleuchtungssystems sinnvoll, sind Energieverbrauch und die Verschwendung von Ressourcen doch immer wieder das Thema jeder Umwelt- und Klimakonferenz weltweit. Genug Gründe also, um großflächig eine technische Aufrüstung. „In dem jetzigen Teilabschnitt, nämlich Bahnhofstraße, Kirchstraße und Lange Straße, werden 18 Leuchtkörper installiert“, erläutert Fengler das weitere Vorgehen.
 

Vorübergehendes Provisorium

Bereits seit 2013 gibt es Pläne der Stadtwerke, die Delmenhorster Innenstadt auf den neuesten lichttechnischen Stand zu bringen. Doch erst Ende 2014 konnten diese letztendlich in die Tat umgesetzt werden, sodass sich die Umrüstung der Leuchtkörper in der Einkaufsstraße über die Weihnachtssaison hinweg bis ins Jahr 2015 zieht. Deswegen muss man für den Moment mit Baustellenbeleuchtung vorlieb nehmen, was die abendliche Innenstadt ein wenig dunkler erscheinen lässt als in den Vorjahren. Ein Provisorium, wie Fengler erklärt. „Bei der jetzigen Beleuchtung in der Innenstadt handelt es sich um eine provisorische Baubeleuchtung, um den Straßenkörper auszuleuchten und um die Weihnachtsbeleuchtung zu gewährleisten.“
 

LED-Power für die City

Diese Übergangssituation soll aber nicht lange andauern und wird unter anderem auch durch die zusätzliche, festliche Weihnachtsbeleuchtung ergänzt, was der vorweihnachtlichen Atmosphäre in der Stadt durchaus zuträglich sein kann. Im neuen Jahr soll die Lange Straße dank der neuen LED-Leuchtkörper dann wieder hell erleuchtet sein: „Im Zuge der weiteren Neugestaltung der Innenstadt im kommenden Jahr werden die endgültigen Leuchtkörper installiert. Das bedeutet – die Innenstadt wird heller leuchten als in der Vergangenheit“, kündigt Fengler an.
 


Schlagwörter: , ,