Deldorado 03 2021
1. Oktober 2014

Neonschwarz: Fliegende Fische

Neonschwarz sind so was wie Hamburgs Zeckenrap-Supergroup. Fliegende Fischköppe, wenn man so will: Captain Gips, dessen jüngstes Album „20.000 Meilen unter dem Yeah“ wir an dieser Stelle schon vorgestellt haben, sein ähnlich tickender Kollege Johnny Mauser, Marie Curry, die ihren Namen mit einem Imbiss teilt und eine fähige Gesangsstimme beisteuert, sowie DJ Spion Y.
 
Zusammen geben sie sich mit Tracks wie „Hinter Palmen“ (mit Video auf YouTube) und „Verwandelt“ für selbsternannte Zeckenrapper erstaunlich poppig und hinterlassen das Bedürfnis nach mehr griffigen Marie-Refrains. Doch bevor man allzu sehr in Feierlaune kommt, wird an anderer Stelle auch mal ohne Rücksicht auf das popmusikalische Feingefühl wortreich gegen Rechts gerappt. Auch das gehört ganz klar zu Neonschwarz.