Deldorado 01 2021
1. Oktober 2014

Letzte Impressionen vor dem Pultern-Abriss

Zuvor hatte die Stadtverwaltung den Auftrag zu den Abbrucharbeiten erteilt, die voraussichtliche Dauer beträgt mindestens drei Monate. Bereits im August letzten Jahres hatte die Stadt das Areal der im Juni 2004 niedergebrannten Gaststätte für 193.000 Euro ersteigert. Den Zuschlag der öffentlichen Ausschreibung erhielt die Abbruch- und Recyclingfirma Freimuth aus Bülkau. Später soll die rund 33.000 qm2 großen Fläche samt See für ein kombiniertes Gewerbe- und Erholungsgebiet genutzt werden. Am Abriss wird auch erste Kritik laut. Der NABU Delmenhorst spricht sich für einen Erhalt des Gebietes aus, man müsse wichtige ökologische Aspekte wie den Naturhaushalt berücksichtigen. Fakt ist: Die Natur holt sich unerbittlich ihren Raum zurück. Binnen weniger Jahre wurde das Pultern-Gelände von der Flora zurückerobert.

IMG_0073

IMG_0101

IMG_0079

IMG_0074


Schlagwörter: ,