1. Juni 2014

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Wer im Kino nicht nur lachen, sondern auch mal richtig schön heulen will, sollte sich diese Verfilmung des gleichnamigen Werks von John Green vormerken: Es ist die im Original mit dem Jugendliteraturpreis ausgezeichnete Romanze von Hazel und Gus, die sich unter ungewöhnlichen Umständen kennen und lieben lernen: bei einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten. Und ihre Zeit läuft.