wwe13-cover
1. April 2013

WWE ’13

WWE GOES OLD SCHOOL
Mit dem neuesten Ableger der erfolgreichen Videospiel-Serie “WWE ’13″ besinnen sich die Entwickler auf das altbewehrte. Ein großer Teil des Spiels macht die “Attitude-Ära” aus. Die Superstars des Wrestlings aus den 90ern werden wie z.B. “Stone Cold” Steve Austin, oder auch The Rock steuerbar sein, oder können optional auch durch die unter des Rings versteckten Tische geschmissen werden.

 

DEN GEGNER MIT SEINEN EIGENEN WAFFEN SCHLAGEN
Das diesjährige Kontersystem von WWE ’13 ist gewöhnungsbedürftig. In den letzten Jahren (der erste Teil der Serie kam am 02.03.2000 raus) war dieses System mal gut gelungen, oftmals aber auch nur “gut gemeint – schlecht gemacht”. Nach einigen Stunden Eingewöhnung hat man allerdings den richtigen Kniff raus, und kann seinen Gegner einen waschechten Konter verpassen, und so vielleicht auch den Wendepunkt im Match herbeirufen.

 

FAZIT:
Aufgrund des größten Kader’s seit bestehen der Reihe, ist der Spielgenuss erstaunlich lange vorhanden. Ein weiterer Pluspunkt ist, das nun endlich eine Art Stadionatmosphäre aufkommt. Dies war in den Vorgänger bei Leibe nicht der Fall. Teilweise hört man Originalaufnahmen der Kommentatoren aus den Originalmatches. Zwar mit merkbaren Qualitätsunterschied, aber dies tut der Stimmung gar keinen Abbruch.


Schlagwörter: , , , , , , , ,