Bildschirmfoto 2013-05-13 um 16.25.17
1. Juni 2013

Kurioses Delmenhorst-Gezwitscher

UNSERE STADT BEI TWITTER

Den Kurznachrichtendienst Twitter gibt es schon länger, wird aber immer beliebter. Unser neuer Nachrichtendienst für Delmenhorst Delmenews ist dort ebenfalls vertreten. Höchste Zeit also, nachzuschauen, was dort so über Delmenhorst gezwitschert wird.

 

Was passiert, wenn man beim Kurznachrichtendienst Twitter (Auf Deutsch: Gezwitscher) nach Delmenhorst sucht? Nun, man findet zahlreiche Meldungen, sogenannte Tweets; darunter viele Nachrichten, aber auch Privates und Gesuche. Sogar die Stadt Delmenhorst hat bereits einen Account bei Twitter und dass, obwohl die Verwaltung bei solchen Online-Dingen nicht gerade besonders schnell ist – man erinnere sich nur daran, wie lange es gedauert hat, bis aus www.delmenhorst.de eine moderne Homepage wurde. Den Twitter-Account nutzt die Stadt, um auf die Markthalleneröffnung oder sonstige Events hinzuweisen. Leider mit langen Pausen, zwischen September 2012 und März 2013 setzten die Verantwortlichen nicht einen einzigen Tweet ab. Jetzt schreiben sie aber häufiger und wer weiß, vielleicht bleibt der Informationsfluss tatsächlich so rege.

 

Piraten weit vorne

Der allererste Tweet mit dem Hashtag #Delmenhorst wurde übrigens  von der Rockband Tryxxter veröffentlicht – das war im August 2009: „Tryxxter Freunde auf Myspace aktualisiert: http://www.myspace.com/tryxxter #melodic #rock #musik #bremen #delmenhorst #ganderkesee.“ Nicht überraschend: Auch die Delmenhorster Piraten sind bei Twitter recht aktiv, allen voran der Ratsfraktionsvorsitzende Andreas Neugebauer, aber auch auf dem Account der niedersächsischen Piraten schreibt man viel über das politische Geschehen in Delmenhorst. Und der Delmenhorst Blog, der auf Facebook die Delmenhorster über das Wetter und andere Neuigkeiten informiert, ist natürlich auch bei Twitter vertreten.

 

Die Stadt kommt nicht gut weg

Aber auch ohne den Hashtag findet man bei Twitter recht lustige Ergebnisse für den Suchbegriff Delmenhorst – dabei kommt die Stadt allerdings nicht besonders gut weg: So schreibt „Sexy Showbiz McKäse“:  „Fahre gleich durch Delmenhorst und die Knöpfchen gehen nicht runter. Grüßen Sie meine Familie.“ Und „Malte“ scheint festgestellt zu haben: „Bremerhaven sieht aus, wie man sich Delmenhorst vorstellt.“ Während ein Nutzer mit dem Namen „Nein ich bin cool“ schreibt: „Dieses Jahr vielleicht noch aus Delmenhorst raus, göttlich.“ Und Torbenzko stellt fest: „Was man in anderen Städten Mittelaltermarkt nennt, ist in Delmenhorst einfach Flohmarkt.“

Zudem findet man auch diese kuriose Suchmeldung: „SUCHE Bruteier von Fasane: Delmenhorst | Ich suche dringend Bruteier von Ohrfasan“. Ob Twitter da helfen konnte?


Schlagwörter: ,