Adler-Olsen-Erwartung
1. November 2013

Jussi Adler-Olsen: Erwartung

Korruption und ein Teenager, der vor seinem Clan flüchtet: Der fünfte Fall trägt den Untertitel „Der Marco-Effekt“. Und obwohl Marco ein wirklich tapferes Bürschen ist, das der Leser recht bald in sein Herz schließt, wünscht man sich manchmal ein bisschen weniger Marco und ein bisschen mehr Ermittlertrio. Denn seien wir mal ehrlich: Adler-Olsens Krimis lesen wir doch eigentlich wegen Carl, Assad und Rose. Für einen Sonderdezernat-Q-Krimi insgesamt leider ein wenig zu langatmig, das ging schon mal besser.