Bild von Kramermarkt
1. Oktober 2013

Der Kramermarkt: Fahrgeschäfte im Kurztest

„Lächerlich, von mir aus kann Delmenhorst den Kramermarkt auch noch gerne einstampfen …“ – viel Kritik musste der diesjährige Delmenhorster Herbstrummel einstecken. Doch nicht nur negative Stimmen wurden laut, Besucher hatten durchaus auch positive Worte für den Markt übrig. Das Deldorado hat den Herbstmarkt genauer unter die Lupe genommen und sechs Attraktionen ausprobiert.

Gerhard Berger, Sprecher der Schausteller, geht mit den negativen Kritiken aus dem sozialen Netzwerk Facebook gelassen um. Er ist sich sicher: „Die Besucher waren zufrieden, Samstag war der Platz voll!“ Doch er äußerte auch den Wunsch, dass „künftig mehr Vereine beim Umzug mitmachen sollten“, denn dass dieser kleiner geworden ist, sieht Berger ein. Bei unserem Selbstversuch haben wir Folgendes ausprobiert: Wie viel Spaß machen die Geisterbahnen, Fahrgeschäfte und Schießbuden eigentlich? Fünf Sterne wurden für das Nonplusultra vergeben, null Sterne für eine Flaute.
 

Dormeier Play Ball

Das Dosenwerf-Spiel ist zwar nichts Neues, bereit uns aber trotzdem Spaß. Insgesamt drei Mal darf man werfen, wobei die Pyramide nach zwei Würfen aufgestellt wird. Wenn alle Dosen nach drei Würfen abgeräumt sind, hat man freie Auswahl zwischen Riesen-Kuscheltieren, Wasserspritzpistolen oder Bällen. Verlierer gibt es bei Play Ball nicht: Auch wenn am Ende nicht alle Dosen weg sind, dürfen sich die Spieler einen Trostpreis aussuchen.
Spaß: ***
Adrenalin: *
Preis/Dauer: 3 Euro/individuell
 

Spaß Mobil

Ein Hindernislabyrinth mit beweglichen Fußböden, einem Wasserparcours, lustigen Zerrspiegeln, Drehscheiben und Laufbändern erwartet uns im Spaß Mobil. Eine Herausforderung für den Gleichgewichtssinn. Abschließend ist zu sagen: Das Spaß Mobil wird seinem Namen in der Tat gerecht.
Spaß: ****
Adrenalin: **
Preis/Dauer: 3 Euro/3 bis 4 Minuten
 

Disco-Bahn

Die Disco-Bahn beziehungsweise der Musikexpress bereitet den Kramermarktsbesuchern, besonders den jungen Gästen, schon seit Jahrzehnten stets Freude. Wer einen schwachen Magen hat, sollte aber lieber auf die Fahrt verzichten, denn die schnellen Runden muss man vertragen können.
Spaß: ****
Adrenalin: ***
Preis/Dauer: 3 Euro/2 bis 3 Minuten
 

Geisterbahn Fantasmagor

Wirklich überraschend ist so eine Geisterbahn ja meist nicht. Die blechernen Stimmen der Gruselpuppen jagen einem Erwachsenen nicht wirklich Angst ein. Aber die kostümierten Schausteller, die unerwartet in Erscheinung treten, schaffen es durchaus einige Male, uns einen Schrecken einzujagen.
Spaß: ***
Adrenalin: ***
Preis/Dauer: 3,50 Euro/3 Minuten
 

Music Station Autoscooter

Auch dieses Jahr war der Autoscooter gut besucht. Für die kleinen Besucher ist es ein besonderer Spaß, das Lenkrad auch mal führen zu dürfen und wie ein Rowdy den anderen hinten reinzufahren. Bei angesagter Discomusik geht es für uns flott durch den Autoscooter-Verkehr. Besonderes Vergnügen hat uns dabei das „Cruisen“ und das „Ineinanderrumsen“ bereitet, wobei der Spaß nach einiger Zeit auf den Rücken geht.
Spaß: ***
Adrenalin: **
Preis/Dauer: 2 Euro/3 Minuten
 

Break Dancer

Auch der Break Dancer hält, was er verspricht: eine rasante Fahrt. Bei der Delmenhorster Jugend war das Fahrgeschäft ein Zuschauermagnet. Hier gilt aber auch: Besucher mit empfindlichem Magen sollten es lieber sein lassen.
Spaß: ****
Adrenalin: ***
Preis/Dauer: 3 Euro/individuell


Schlagwörter: , , , , , , , , ,